Tag-Archiv | Glyphosat

Online Petition Glyphosat nicht in Babynahrung

So nun habe ich es getan ich habe eine online Petition gestartet. Von nichts tuen kommt nicht’s. Den auch wenn momentan an allen Ecken daran gearbeitet wird, Glyphosat in der EU nicht mehr zuzulassen, gibt es noch genug Hersteller die ihre Baby Nahrung ohne Bio Siegel produzieren. Selbst wenn in der EU kein Glyphosat mehr eingesetzt wird können importierte Rohstoffe weiter Glyphosat enthalten die konventionell erzeugt wurden. Deshalb möchte ich das in Babynahrung kein Glyphosat mehr sein darf.
Genaueres steht auch im vorherigen Blog Artikel und auch in der Petition.

LINK ZUM BLOG ARTIKEL:
https://familieoderchaoshochdrei.com/2016/05/21/Glyphosat-auch-fuer-die-Kleinsten/

UND HIER GEHT ES ZUR PETITION :
https://www.openpetition.de/petition/online/kein-glyphosat-in-baby-nahrung

Liebe Grüße
Desiree

Advertisements

Glyphosat auch für die Kleinsten

image

Momentan ist es ja in aller Munde. Doch was ich etwas vermisste war wie es mit der Nahrung der kleinsten, unserer Baby’s aussieht.
Darüber fand ich im Netz nichts. Also setzte ich mich an den Rechner und verschickte E- Mails an unsere Hersteller von Baby Nahrung.

image

Und was soll ich sagen, die Reaktionen waren dürftig. Von 6 angeschriebenen haben zwei geantwortet. Einer sagte das sie nur Bio Erzeugnisse verwenden und das im Bio Landbau Glyphosat ja verboten ist, sie dennoch vor der Produktion darauf testen.
Das ist für mich ok und finde das Vorgehen gut.
Die zweite Antwort beruhigte mich nicht wircklich. Aus ihrer Antwort ging hervor das sie nicht ausschließlich Bio Rohstoffe verwenden sie aber einem engen Kontrollsystem unterliegen würden und so “ praktisch frei von Glyphosat seien“. Das reichte mir nicht und ich hakte nach. Darauf kam als Antwort “ Glyphosat sei mit dem jetzigen Stand der Technik nicht nachweisbar.Sie müssen sich dahingehend wircklich gar keine Gedanken machen“.
Ne ist klar.
Für mich steht fest hier kommt nur noch Baby Nahrung ins Haus die folgende Symbole trägt

image

Wobei auch das kein 100 % Schutz ist. Ließt man sich mal ein dann erfährt man das in der Rückstands-Höchstmengenverordnung, für Öko- Lebensmittel die gleichen Grenzwerte gelten wie für konventionelle Lebensmittel. Hier gibt es wircklich Nachholbedarf.
Hier sind 0,01 mg/kg kein Grenzwert sondern nur ein Schwellenwert, oberhalb dessen festgestellt werden muss woher die Rückstandsbelastung kommt.

Eine generelle Sauerei finde ich auch das bei Babynahrung der zulässige Höchstgehalt von Glyphosat bei 10 Nanogramm pro Gramm liegt.
Bei einem Pestizid wie Glyphosat was so umstritten ist wäre es für mich richtig das es generell gerade in Babynahrung gar nichts zu suchen hat. Bei Baby’s handelt es sich um die Kleinsten und Hilflosesten in unserer Gesellschaft niemand kann genau sagen welche Auswirkungen selbst kleinste Mengen in der Babynahrung und Milch auf ihre Entwicklung haben.

image

Und es ist für mich doch schon sehr bezeichnend wenn ein Agrar Lobbyist erst sagt es ist total harmlos und man könne es sogar pur trinken. Darauf bietet ein Journalist ihm ein Glas an zum trinken, seine Reaktion ja er wäre ja kein Idiot. Ne er nicht aber wir ? Ich kann nur raten das man bei YouTube mal Monsanto und Glyphosat eingibt und sich mal dort die ein oder andere Arte Doku anschauen sollte, da sieht man wie man uns an der Nase herum führt.

Für mich sollte es mit dem Glyphosat genauso laufen wie mit dem Bisphenol-A in Babyflaschen und Schnullern. Auch da konnten Schäden nicht vollständig ausgeschlossen werden. Und heute ist es in Flaschen und Schnullern verboten.
Ich als Mutter kann nur raten keine Baby Nahrung ohne Bio Siegel mehr zu kaufen bis das Glyphosat in Babynahrung generell verboten ist.

Liebe Grüße
Desiree