Veröffentlicht in Uncategorized

Unser Wochenende 26.-27.09.2015

So nach langer Pause mit viel um die Ohren nun mal wieder unser Wochenende in Bildern. Und ich muß sagen diesmal war es eigentlich viel zu kurz für das was reingepackt war :-).

wpid-img_20150928_230244.jpg

So das war am Samstag dem 26.09 da feierten wir die Taufe unserer jüngsten Tochter. Es war ein schöner Tag mit der Familie und den Taufpaten. Zum Glück war das Wetter schön. Und unsere Maus hat super mit gemacht. Selbst bei dem Kontakt mit dem Wasser beim eigentlichen Tauf Vorgang hat sie nicht mal mit der Wimper gezuckt.

Nach der Kirchlichen Feier mußte unser mittlerer noch auf einen Kindergeburtstag gebracht werden auf den er noch eingeladen war. 🙂

DSCN0343 DSCN0344

So und am Sonntag den 27.09.2015 war dann der 4 Geburtstag der Tochter einer Freundin. Nette Menschen und super Wetter. Kinder und Erwachsene hatten einen schönen Tag.

DSCN0346

Ein Bild von der Herrlichen Gegend wo wir leben bei tollen Herbstwetter. Ich muss sagen es war ein tolles Wochenende wenn auch manchmal etwas stressig aber trotzdem schön 🙂 !

Liebe Grüße

Desiree Tietz

Werbeanzeigen
Veröffentlicht in Familien, Kinder, Uncategorized

Wochenende in Bildern :-)

So und so schnell ist mal wieder ein Wochenende vorbei. Aber die Zeit nochmal für arbeiten im Garten genutzt :-).

wpid-img_20150829_192515.jpg Die frei stehenden Apfelbäume in unserer Umgebung wurden fleissig abgeerntet. Schade eigentlich das wir anscheinend die einzigen sind die sich diese leckeren Apfel von den Bäumen holen. Sie waren schon reif und Zucker süß.

wpid-img_20150829_213535.jpg Wurden dann auch zu leckeren Apfel Pfannekuchen verarbeitet 🙂

wpid-20150830_203853.jpg Und Apfel Gelee.

wpid-img_20150829_144144.jpg Hefestreusel Kuchen gab es dann am Nachmittag zum Kaffee und Tee.wpid-img-20150829-wa0017.jpeg Lecker dann ließen wir den Samstag gemütlich ausklingen.

wpid-20150902_140003.jpg Am Sonntag unser kleines Gewächshaus aufgebaut. Ist zwar nur ein Foliengewächshaus doch ich habe mir gesagt besser das als gar keines. Finanziell war eines aus Glas einfach nicht drin und da es nächstes Jahr auch nicht möglich wäre eines aus Glas zu kaufen muss es erst mal so gehen. Die erste Regen Probe hat es auch überstanden :-), läuft alles ab und sammelt sich nichts auf dem Dach.

Da das Wetter sehr wechselhaft war sind der Papa und die Tante mit den beiden Großen am Nachmittag ins Kino gefahren. Da war die Freude groß bei den Kindern.

So das war unser Wochenende

Liebe Grüße

Desiree

Veröffentlicht in Uncategorized

Eigene BIO Eier aus heimischen Garten :-)

So nach einer langen Pause geht es wieder los :-). Nachdem mich und meine jüngste Anfang des Monats eine fiese Sommergrippe lahm gelegt hatte, mein Geburtstag war und mein Mann aus seiner stationären Therapie aus Hamburg zurück kam und somit andere Dinge erstmal viel Zeit inanspruch genommen haben blieb nicht viel Zeit für den Block. Doch nun wird wieder durchgestartet :-).

So nun zu dem was im Titel angekündigt ist.

wpid-20150730_112741.jpg  Unsere Damen sind eingezogen. Insgesamt sind es fünf, zwei legen grüne Eier, eine legt braune Eier und zwei legen weiße Eier. Das ganze war auch mit viel arbeit verbunden. Erstmal mußte ein Stall gefunden werden.

wpid-img-20150728-wa0008.jpeg  Wobei angemerkt werden muss das dieser Stall nicht ausreichte. Wir haben nachdem er da war und aufgebaut war direkt den alten Hasenstall reaktiviert mit Eiablage Kiste und Sitzstange. Dann mußte das Aussen Gehege gebaut werden, da unsere Hühner ja nicht nur im Stall leben sollen.

wpid-img-20150801-wa0004.jpeg

wpid-img-20150730-wa0010.jpeg

Bei den herrschenden Temperaturen war es wircklich eine schweiß treibende arbeit. Dann mußten wir auf die Suche nach den Bewohnern gehen.

wpid-img-20150730-wa0006.jpeg

wpid-img-20150730-wa0003.jpeg So mit dem Einzug der Damen konnte das Abenteuer richtig beginnen. Die Kinder und ich warteten nun gespannt ob und wann welches Huhn nun beginnt Eier zu legen. Dazu mußte ich mich noch beim Veterinäramt melden und meine fünf Damen anmelden. Von dort wurde mir eine Betriebsnummer vergeben. Nun bin ich also mit fünf Hühnern ein Betrieb.

wpid-img-20150827-wa0002.jpeg So und das sind sie unsere ersten eigenen  Eier :-). Die Grünleger sind die ersten die begonnen haben zu legen. Es hat fast drei Wochen gedauert. Nun müßen sie vor dem kochen noch 4-7 Tage lagern und dann gibt es die ersten eigenen Frühstückseier :-).

Liebe Grüße

Desiree

Veröffentlicht in Uncategorized

SCHNALL DICH AN, SONST STIRBT EIN EINHORN Buchempfehlung

wpid-cover_hayers_achterwinter.jpg

Buchempfehlung: SCHNALL DICH AN, SONST STIRBT EIN EINHORN

Ich möchte euch gerne ein Buch empfehlen welches ich mir kürzlich gekauft habe, weil ich etwas gesucht habe um es zu lesen wenn ich mit den Kindern im Garten bin. Da ich auch etwas wollte wo man auch schnell nach Unterbrechungen wieder in den Lesefluss kommt, bei drei Kindern sind Unterbrechungen von vornherein klar.

Doch wieso gerade dieses Buch? Gerade wenn man im Internet unterwegs ist, stößt man immer wieder auf Mütter aber auch Väter die schon wahre Sammlungen von Erziehungsratgebern horten und trotzdem manchmal am verzweifeln sind.Da die Methoden aus eben diesen am Nachwuchs ohne Wirkung verpuffen.

Was die Autoren Johannes Hayers,41 und Felix Achterwinter,42 geschaffen haben ist eine Sammlung von Erziehungstricks die Eltern schon mal in der Realität genau so angewendet haben.Die aber meist fernab waren von dem was so manch gefeierter Pädagoge so für richtig hält. Aber eines haben alle miteinander gemeinsam, sie kamen aus dem Bauch heraus und konnten somit mit einem Überraschungsmoment aufwarten für den verdutzten Nachwuchs. Auch wenn nicht alle Tricks dauerhaft anwendbar sind.

Kommen wir nun zu den Appetithäppchen die Lust aufs lesen machen, es viel mir schwer da eine Auswahl zu treffen, bei all den guten Geschichten bei denen bei einigen kein Auge trocken bleibt.

Die Geschichte von Sarah 39 dürfte bei einigen Eltern ein Deja-vu auslösen wenn auch bei Ihnen das Einkaufen mit Kindern zu einer Mission Impossible mutiert. Gerade wenn man ältere Kinder dabei hat die schon eine ordentliche Dosis Kinderfernsehen mit passender Werbung abbekommen haben. Da scheinen sich wirklich Werbung und Märkte eng abgesprochen zu haben, den diese Dinge stehen dann unheimlich gerne im Kassenbereich. Da kann man die restliche Tour im Markt gut hinter sich gebracht haben, da lauert so kurz vor dem Ausgang das größte Konfliktpotenzial. Da finde ich Sarahs Bodenoffensive super. Mutter schmeißt sich einfach mit hin und tobt rum wie das Kind. Welches in diesem Fall schlagartig ruhig wurde und beschämt weg sah. Ja auch unsere Kinder können Scham empfinden. Es wird im Buch allerdings empfohlen es nicht direkt im Supermarkt um die Ecke zu machen um nicht Gefahr zu laufen das genau in dem Moment der Chef vor einem steht.

Und welche Mutter ärgert sich nicht wenn sie das Essen fertig hat und die lieben Kinder anscheinend vorübergehend ihr Hörvermögen verloren haben wenn man sie Ruft. Ich mag zu bezweifeln das selbst das was in der Werbung funktioniert „Miracoli“ oder „Fruchtzwerge“ einen anderen Effekt hätte. Mutter Ellie 47 hat da einen Trick ausprobiert, der gerade bei der neuen Generation Smartphone anscheinend gut funktioniert. Es wurde von ihr erst ein Bild mit dem vollen Teller an den Sproß geschickt und dann eins mit leeren Teller mit der Bemerkung es ist nichts mehr da. Als der Junge sich dann in der Küche einfand und meinte sie könnte ihn doch nicht verhungern lassen erwiederte sie nur „Ja Digitales ist halt nicht eßbar“.

Wem das zu drastisch ist findet auch noch ein Bingo aus pädagogisch- moralisch- gesellschafts- kritischen Worten. Wenn ihr es erst nochmal weniger radikal versuchen wollt könnt ihr euch die passenden Sätze basteln.

Grandios fand ich auch die Geschichte von Victoria 39, sie wurde mit der Ur Angst aller Eltern konfrontiert. Ihr Sohn hatte neue „coole“ Freunde. Sie bekam ein Gespräch mit in dem es ganz klar darum ging das die Kids, auch ihr Sohn, an einem Fahrrad Diebstahl beteiligt waren. Sie ist Verlagsangestellte und besorgte sich eine Seite der Lokalzeitung die sie dann einscannte und einen eigenen Artikel über Fahrraddiebe auf der Flucht nach denen gefahndet wurde einfügte. Der gesuchte Dieb passte identisch auf ihren Sohn. Er verfehlte nicht seine Wirkung. Der Sohn bekam totale Panik und verspricht sich nicht mehr mit den „coolen“ Freunden zu treffen.

Die vorgestellten Geschichten sind grob zusammengefasst, da es sonst den Rahmen sprengen würde.

Das Buch ist wie gesagt kein pädagogischer Ratgeber, doch trotzdem tut es eins, den Eltern Mut machen wirklich wieder mehr auf sein Bauchgefühl zuhören. Kinder sind in ihrem tun echt und sie merken ob sie als Reaktion darauf ein eingeübtes Verhalten bekommen oder eines was auch echt und aus der Situation heraus ist und das ist oft wirksamer.

Ganz klar Lesenswert!
Erschienen ist es im rororo – Verlag
ISBN 978-3-499-62872-6
Liebe Grüße

Desiree

Veröffentlicht in Uncategorized

Kuchen und anderes ;-) vom 15.07 – 19.07

In den letzten Tagen war wenig Zeit zum bloggen. Wochenende viel unterwegs mit den Kindern, Samstag waren wir bei einer Freundin,Sonntag waren wir mit dem Schwiegervater Eis essen.

Montag hatte die kleinste von uns mit dem Zahnen Probleme. Deshalb kommt mit diesem Eintrag eine kleine Zusammenfassung.

wpid-20150714_152135.jpgWir haben auch schon musikalische früh Förderung 🙂

wpid-20150714_183648.jpgErstmal am Mittwoch einkaufen, da die große Tochter in der Grundschule die Abschluss Veranstaltung hat da sie die Grundschule verlässt und auf die Weiterführende Schule wechselt. Es sollte gegrillt werden und wir Eltern sollten Kuchen spenden.

wpid-20150714_184204.jpgUnsere Wochen Ration an Milch. Manchmal bin ich doch am überlegen ob es sich nicht lohnen würde Geld in eine eigene Kuh zu investieren. Ehrlich.

wpid-20150715_102733.jpgSo das sind die Zutaten aus denen ich den Kuchen zauberte. Es wird ein Marmor Kuchen. Allerdings etwas abgewandelt. In den Schokoladenteil kommt der Saft und die abgeriebene Schale einer Orange.

wpid-20150715_124804.jpgSo das war das gute Stück als er frisch aus der Form kam. Nun musste er noch aus kühlen.

wpid-20150715_145254.jpg So nun ist das gute Stück Lieferfertig 🙂

Von dem Kuchen kam nichts mehr zurück. Was mich natürlich freute .

wpid-20150719_170625.jpg Sonntags im Eis Cafe auch die Zwergin hatte ihren Spaß. Trotz des mehr oder weniger bescheidenen Wetter haben wir es alle genossen.

wpid-img-20150721-wa0006.jpeg So und am Montag habe ich es in den Schlafpausen unserer kleinsten Maus in Angriff genommen unsere Fenster mit Fliegengittern auszustatten. Den so langsam hat es uns echt gereicht jeden Sommer eine Invasion von kleinen geflügelten schwarzen Monstern in unseren Haus zu beherbergen. Nun hindern sie Fliegengitter vor den Fenstern an ihrer Haus Eroberung.

Unsere kleine Maus hatte Montag keinen guten Tag. Die Zähne sind am arbeiten und haben als Begleiterscheinung Fieber und Durchfall im Gepäck. Geschlafen hat sie allerdings in der Nacht und am Tag doch gut.

So das war so ein kleiner Überblick was bei uns so die Tage passiert ist.

Liebe Grüße

Desiree

Veröffentlicht in Uncategorized

12 von 12 im Juli

So ihr lieben. Etwas verspätet, aber habe es einfach nicht eher an den Laptop geschafft. Dies wird meine Premiere meine ersten 12 von 12. So dann wollen wir mal beginnen.

1.)

wpid-20150712_103252.jpg

Ja auch wenn man es vielleicht schlecht auf dem Bild erkennen kann, das Wetter startete nicht besonders schön in den Sonntag. Wenig später setzte dann auch der Regen ein.

2.) wpid-20150712_103235.jpg

Erstmal einen Cappuccino im Wintergarten zum wach werden. Die Kinder sind noch am schlafen. Ich bekenne mich als Morgenmuffel. Deshalb schaue ich auch immer das ich min. eine halbe Stunde vor den Kindern wach bin das brauche ich einfach.

3.)wpid-20150712_212313.jpg

Bei dem Mist Wetter die Sachen aussortiert, aus denen unser jüngster Zwerg rausgewachsen ist. Alles verpackt für den Dachboden.

4.)wpid-20150712_125739.jpg

Mittagessen 🙂

5.)wpid-20150712_211948.jpg

Nachtisch gibt nichts was besser schmeckt 🙂 frisch gepflückte Himbeeren aus dem eigenen Garten. Die Sonne und die warmen Temperaturen der letzten Tage haben dafür gesorgt das die Früchte förmlich explodiert sind.

6.)wpid-20150712_211912.jpg

Die ersten Felsen Birnen sind auch schon reif. Es sind zwar nicht viele aber für ein bisschen Gelee zum probieren wird es wohl reichen.

7.)wpid-20150712_212056.jpg

Lavendel Pflanzen eingesetzt dafür eine Regen Pause genutzt. Da freuen sich in Zukunft die Hummeln 🙂

8.)wpid-20150712_162139.jpg

Ja das Telefon ist im Moment sehr wichtig für uns. Da mein Mann momentan fast 500 km weg oben bei Hamburg in der Klinik ist. Das jetzt seid knapp 4 Wochen.

9.)wpid-20150712_212602.jpg

Unserm Hund geht das Wetter heute auch auf den Geist. Er ist etwas Wasser scheu. Er nutzt die Regen Pausen.

10.)wpid-20150712_212248.jpg

Auch Sonntags will die Wäsche erledigt werden. Und dabei………..

11.)wpid-20150712_212429.jpg

……. Fern gesehen. Das mache ich meistens wenn die Wäsche erledigt werden muss.

12.)wpid-20150712_212546.jpg

So sah es bei uns am Abend aus. Bei dem Regen Wetter was heute die meiste Zeit war waren heute mit den Kindern Spiele drin angesagt. Und ich war ganz froh als ich meine Rasselbande im Bett hatte.

Liebe Grüße Desiree